Alle Artikel mit dem Schlagwort: einfach Internet

Einfach Internet – und vieles wird möglich

Smartphone  und Internet sind heute aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Smartphone ist ein Taschencomputer mit schier unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten. Vor 11 Jahren hat Apple das erste iPhone auf den Markt gebracht, vor 10 Jahren habe ich mein erstes iPhone erstanden und heute nutzen 68 % der Österreicher über 15 Jahren ein Smartphone. Franz ANGELO Gruber – 50 Jahre von der EDV zum mobilen Internet -mein Weg über die Sparkassen-IT zum Internet-Partner für Tourismus & Kultur. Meine Erfahrungen aus 20 Jahren Internet-Nutzung – davon die  letzten 10 Jahre auch mobil – habe ich in sieben Kapiteln zusammengefasst. Von der Telefonzelle zu Smartphone und Social Media Kontakte pflegen – vom Wirtshausstammtisch zu Facebook & Co telefonieren – vom Viertelanschluss zum Smartphone Nachrichten schicken – vom Briefverkehr zu Email, SMS,Websites Messenger & Co. Einfach kommunizieren mit Smartphone und Social Media – Telefonie, SMS, WhatsApp, Facebook, Instagram … Erfahrungen aus 7 Jahren Facebook-Nutzung – Franz ANGELO Gruber Einfach suchen mit Suchmaschinen, Routenplanern und Online-Lexika Suchmaschinen vom Prestige-Lexikon zu wikipedia & Co. Der beste Weg Mit dem Auto …

50 Jahre – von der Lochkarte zum mobilen Internet

Von einer Sparkasse über die Sparkassen-IT zum Internet-Partner für Tourismus & Kultur 2018 muss als Gedenkjahr für vieles herhalten: vor 100 Jahren – Ende des 1. Weltkriegs und Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie vor 80 Jahren – Beginn des 2. Weltkriegs vor 50 Jahren – gesellschaftlicher Umbruch mit der 68-erBewegung Nicht nur in der Politik war die 2. Hälfte der 60-er Jahre eine Zeitenwende, sondern auch in der Technik. Die  IBM-Serie /360 war der erste vielseitig einsetzbare Computer. Banken und Sparkassen begannen mit der Umstellung ihres gesamten Rechnungswesens auf elektronische Datenverarbeitung (EDV). Das Jahr 1968 habe ich als Filial-Mitarbeiter einer niederösterreichischen Sparkasse erlebt. Die Löhne und Gehälter wurden im Lohnsackerl bar ausbezahlt. Der Notgroschen wurde danach auf ein Sparbuch bar eingezahlt. Girokonten waren nur für Firmen üblich. Mit den neuen technischen Möglichkeiten begann die rasche Verbreitung von Gehaltekonten und damit einhergehend die explosionsartige Ausweitung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Bis Ende der 60-er Jahre war die elektronische Datenverarbeitung (EDV) nur auf wenige Großbanken und Sparkassen beschränkt. Die österreichweite Verbreitung in regionalen Rechenzentren begann erst Anfang der 70-er Jahre. …

mit meinen Freunden verbunden

Erfahrungen nach 7 Jahren Facebook-Nutzung Als Internet-Profi habe ich mich lange vor Facebook gedrückt. Die Gegenargumente waren einleuchtend: wieder ein Zeiträuber, der nichts bringt! Eingriff in die Privatsphäre wird sich Facebook als Social-Media-Plattform durchsetzen ? (diese Frage ist mittlerweile ganz klar beantwortet) Die Pro-Argumente von Facebook-Nutzern waren mir zu schwammig. So habe ich erst einmal zugewartet. Den Ausschlag für den Facebook-Einstieg hat dann die Social-Media-Initiative „STOPP dem Pensionskassen Flop“ gegeben. Mit Facebook-Unterstüzung wollten wird die notwendigen 8.000 Unterstützungserklärungen für ein Pensionskassen-Volksbegehren erreichen. Gleich vorweg: damit sind wir gescheitert. Der Grund: Soziale Medien sind zwar zur Begleitung von Aktionen unterlässlich, die entscheidenden Faktoren für das Gelingen sind aber nach wie vor eine eingespielte Organisation und eine breitenwirksame Medienarbeit. Wie ich Facebook lieben lernte Soziale Medien lernt man nicht aus dem Benutzerhandbuch und auch die Hinweise von Freunden sind nur bedingt hilfreich – das Spektrum der Meinung reicht von Begeisterung bis zur totalen Ablehnung. Also bleibt nur der Sprung ins kalte Wasser: im Facebook anmelden ist ein Kinderspiel, wenn man an den Einstellungen nichts herumdreht richtige Daten …

Franz Angelo Gruber

Gemeinsam finden wir die passende Lösung

Wir verbinden Internet-Know-how mit Freizeit-Kompetenz Wir haben in den letzten Jahren Freizeit-Blogs in Kombination mit sozialen Medien aufgebaut. Unser Know-how halten wird in Theorie und Praxis auf dem Laufenden. Wir sind laufend im Großraum Wien unterwegs und wissen so aus eigener Erfahrung, was Kunden von einem guten Webauftritt erwarten. Franz ANGELO Gruber – Biographie, Know-how, Interessen Franz ANGELO Gruber – Facebook-Tagebuch Wir haben die passende Infrastruktur für Tourismusbetriebe & Kulturveranstalter im Großraum Wien Mit unserer Facebook-Seite „wohin in und um Wien“ erreichen Sie über 20.000 Abonnenten im Großraum Wien. Facebook lebt von einer ständigen Interaktion und einer guten Vernetzung. Wir haben dazu das passende Angebot: Wir teilen Ihre Beiträge und Veranstaltungen Wir erstellen Beiträge, Veranstaltungen und Slideshows Wir unterstützen Sie mit unserem Know-How Wir checken Ihre Webseite und Ihren Social-Media-Auftritt, erstellen eine Mängelliste und machen Verbesserungsvorschläge Wir unterstützen Sie bei der Facebook-Werbung Gemeinsam finden wir die passende Lösung ! Kundengewinnung und Kundenbindung  sind eine permanente Herausforderung. Wir haben deshalb keine Standardangebote, sondern entwickeln passende Lösungen gemeinsam mit Tourismusbetrieben und Kulturveranstaltern im Großraum Wien. Interessiert ? …